Garuda Mudra/Adler-Geste

Dieses Mudra ist mit der Kraft der Freiheit und der Fähigkeit, neue Situationen zu erfahren und Verantwortung für das Leben zu übernehmen, verbunden. Die Geste aktiviert den Blutkreislauf, bringt die Energie ins Gleichgewicht und hilft gegen Erschöpfung und Stimmungsschwankungen. Sie wirkt positiv gegen Stresssituationen, wenn die Atmung erschwert ist.

Deshalb passt sie so gut in unsere jetzige Situation. Sich mit Freiheit zu verbinden im Angesicht der eingeschränkten Ausgehsituation, sich Freiheit im Geist zu eröffnen bei all der Information, die täglich auf uns einströmt.    Wir machen gerade alle die Erfahrung einer völlig neuen Situation und wir übernehmen Verantwortung für unser Leben.

Garuda stärkt uns. Wenn die Handflächen auf deiner Brust ruhen, du ganz in der Ruhe bei dir ankommst, der Atem deine Brust weitet und du ausatmend die Wohligkeit spürst auf deinen kraftvollen (Adler)beinen in deinem geschützten Horst zu verweilen. Aus dieser inneren Kraft heraus erhebt sich der Adler; du löst die Hände vom Brustkorb drehst die Hände um die Daumenachse und strebst mit den Armen nach oben. Einatmend steigt dein Adler weit auf in die Lüfte und ausatmend lässt sich dein Adler auf dem Luftstrom tragen; du senkst die Schultern entspannt mit der Ausatmung. Nach ein paar genussvollen Gleitflügen lässt du den Adler wieder in seinem Horst landen und du kommst wieder in die ruhige Kraft deiner inneren Mitte. 

Praktiziere diesen Mudraflow solange du möchtest und genieße die Stärke und die Freiheit, die du dadurch gewinnst.

Alles Liebe eure Wiebke

Schreibe einen Kommentar